«

»

Aug 02

Beitrag drucken

U8 News vom 21.03.2017

Nürnberger U8 goes Italy

Freitag 17.03.2017
Lange haben wir uns darauf gefreut, am Freitag den 17.03. pünktlich um 13:21 war es endlich soweit, der Bus war beladen, alle an Board und unser großer Ausflug nach Bozen zum 7. Internationalen Frühlingsturnier ging los.

Mit 16 Mannschaften aus 6 Nationen versprach es ein tolles Eishockey Wochenende zu werden!
Group A:
EHC Kloten (CH)
LLZ Süd Graz 99ers (A)
HC Aosta Gladiators (I)
EHC München (D)
Group B:
HC Bolzano/Bozen (I)
HC Innsbruck (A)
HK Slavija Junior (SI)
EHC 80 Nürnberg (D)
Group C:
HC Znojemští Orli (CZ)
EHC Laufen (CH)
EV Landshut (D)
EC KAC (A)
Group D:
Junior Capitals (A)
HC Varese (I)
EHC Bülach (CH)
Augsburger EV (D)

Gut gelaunt, ein bißchen aufgeregt und unglaublich gespannt ging es also Richtung Bella Italia! Mit 14 Kindern und 19 Erwachsenen ging die Fahrt los! Gegen 20 Uhr war es dann auch geschafft, Ankunft im Hotel, Einchecken, und ab mit den Kindern ins Bett, stand doch der erste Bully am Samstag früh schon für 9:00 Uhr auf dem Plan.

Samstag 18.03.2017
6:30 Frühstück
7:15 Abmarsch zur Eiswelle Bozen
7:30 Beziehen der Kabine
7:45 Warm-up
8:15 Erstes Mal Ausrüstung anlegen

9:00 Turnierauftakt gegen HK Slavija Junior
Ein erwartet schweres Spiel nahm seinen Lauf. Unsere Nürnberger Jungs&Mädels hielten von Anfang an dagegen, aber es war zu sehen dass man noch nicht im Turnier angekommen war. Die Rollenverteilung war noch nicht so richtig klar und leider kamen wir auch nicht wirklich zu nennenswerten Chancen. Man merkte unseren Kufencracks an das die Konzentration noch nicht wirklich da war und die Anreise noch in den Knochen steckte. HK Slavija nutzte im Gegenzug eiskalt Ihre Chancen aus und konnte am Ende mit 3:0 das Eis als Sieger verlassen.

12:00 Spiel 2 gegen HC Innspruck
Die Eltern bekamen eine deutliche Leistungssteigerung zu sehen. Nach der ausgiebigen Pause waren unsere kleinen Kufencracks nun voll bei der Sache. Konzentriert ging man ans Werk und konnte die Innsbrucker regelrecht in Ihrer Hälfte einschnüren. Leider kam noch nichts zählbares dabei heraus, der Puck wollte einfach nicht über die Linie. Im Gegenteil, die Innsbrucker konnten sich befreien und nutzten Ihren ersten Torschuss aus und netzten zum 1:0 ein. Unsere kleinen Icetigers liessen sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen und liefen weiter Sturm auf das Innsbrucker Tor und das wurde auch kurz darauf mit dem Ausgleich zum 1:1 belohnt. Leider war es weiter wie verhext. Trotz vieler Chancen auf Nürnberger Seite ließ sich der Puck nicht im gegnerischen Netz unterbringen und zu allem Überfluss konnten die Innsbrucker wieder eine Ihrer spärlich gesäten Chancen verwandeln und damit zum 2:1 erhöhen. Am Ende blieb es bei diesem unglücklichen 1:2 aus Nürnberger Sicht. Mit diesem Spiel war gleichzeitig der Weg des weiteren Turnierverlaufs vorgegeben, da es als Gruppendritter schon nur noch um die Platzierungen 9-16 ging.

14:15 Spiel 3 gegen HC Bozen
Im letzten Gruppenspiel ging es mit den 2 Niederlagen im Gepäck nur noch darum wenigstens Gruppendritter zu werden und mit aufgebautem Selbstbewusstsein in die Platzierungsspiele zu starten. Und nun drehten unsere Young Tigers auf. Ohne Rücksicht auf den Gastgeber bauten sie konsequent Ihr Spiel auf und wir konnten vielen schönen Spielzügen zu schauen die am Ende auch mit 5 Toren belohnt wurden. Dabei wurde auch die Defensive nicht vernachlässigt, so daß am Ende ein ungefährdetes 5:0 für die Nürnberger auf der Tafel stand und unsere Goalies sich über Ihren ersten Shut-Out freuen durften.
Anschließend ging es dann zum gemeinsamen Mittagessen wo uns die Bozener Gastgeber mit leckerer Lasagne und frischem Salat verwöhnten. Zu guter Letzt gab es dann auch noch Eis für alle!

16:00 Spiel 4 gegen Graz 99ers
Ein weiteres Richtungsweisendes Spiel, es ging darum in den weiteren Platzierungsspielen entweder um die Ränge 9-12 oder 13-16 zu kämpfen. Mit den Graz 99ers kam als Gruppenvierter der Gruppe D, nur einem bisher geschossenen Tor und einem 1:1 unentschieden als größtem Erfolg im Turnier ein vermeintlich schwacher Gegner auf uns zu. Entsprechend überraschte und lange Gesichter gab es dann allerdings da das Spiel einen völlig unerwarteten Verlauf nahm. Die Grazer wuchsen über sich hinaus, die Nürnberger schienen in Gedanken schon beim Abendessen zu sein und liessen sich von den Grazern überrumpeln. Nach einer 3:0 Führung durch Graz kamen unsere Kufenflitzer zwar nochmal zurück, am Ende lief uns aber die Zeit davon so daß es nur noch zum Ehrentreffer und dem Endstand von 3:1 für Graz reichte.
In der Kabine darauf bot sich ein kleines Trauerspiel. Am Boden zerstörte Nürnberger die mit Ihrer Leistung haderten und selbst nicht glauben konnten das und wie sie das Spiel verloren hatten. Zum Glück fanden unsere Coaches genau die richtigen Worte um die Jungs und Mädels wieder aufzubauen, so dass beim Verlassen der Kabine schon wieder alle lachen konnten und die Vorfreude aufs Abendessen alles andere verdrängte.

Kleines Highlight für die Coaches und zwei Betreuer, wir wurden von den Gastgebern zu einem kleinen Empfang eingeladen. Bei Südtiroler Speck, Wurst und Käse und passenden Getränken gab es die Möglichkeit sich mit den anderen Trainern/Betreuern auszutauschen und es konnten viele nette Kontakte geknüpft und Gespräche geführt werden. Haben wir so auch noch nicht erlebt! Wirklich super!

Sonntag 19.03.2017
7:00 Frühstück
7:45 Abmarsch zur Arena
9:00 Spiel 5 gegen Augsburger EV
Der Auftakt zu Tag 2 stand im Zeichen des DEL Viertelfinales. Erste Begegnung Augsburg gegen Nürnberg, wo am Abend Spiel 6 in den Play Offs der DEL anstand. Mit den Augsburgern hatten wir uns bereits an Tag 1 angefreundet da wir uns gemeinsam eine Kabine teilten. Nun sollte es also einen Ausblick auf Spiel 6 am Abend geben. Freundschaftlich aber doch mit sportlichem Konkurrenzkampf ging es aufs Eis. Angefeuert von den Eltern beider Seiten entbrannte eine leidenschaftliche Partie beider Mannschaften. Unsere Jungs und Mädels zeigten dass sie die bitteren Pleiten vom Vortag gänzlich abgeschüttelt hatten. Es wurde wunderbar zusammen gespielt und alle erledigten die Vorgaben vom Trainer. Das wurde schnell mit dem Führungstreffer belohnt. Darauf aufbauend konnte weiter Druck aufgebaut werden und weitere Tore fielen. Und was noch schöner war, die Defensive hielt den Angriffen der Augschburger stand. Am Ende konnte die Nürnberger U8 einen 5:0 Sieg feiern. Besonders schön, am Ende des Spiels entstand ein schönes gemeinsames Gruppenbild beider Mannschaften. In den Farben getrennt, in der Sache vereint!

11:15 Spiel 6 gegen HC Varese
Unser letztes Spiel in diesem Turnier stand an. Vor einer beeidruckenden Kulisse die die Eltern des HC Varese ihren Kindern boten (sie gewannen am Ende auch den Preise für die besten Fans) fiel der Puck zum ersten Bully des Spiels. Die Partie war an Spannung kaum zu überbieten. Unsere Kufencracks machten genau dort weiter wo sie gegen Augsburg aufgehört hatten. Ein Angriff nach dem anderen wurde auf das Varese’r Tor gefahren. Einzig der Vareser Schlußmann stellte sich als kleiner Hexer heraus. Eine um die andere Chance machte er uns zunichte und hielt seine Mannschaft so im Spiel. Erst wenige Minuten vor Schluß konnte er überwunden werden und Nürnberg ging hochverdient mit 1:0 in Führung. Der Druck auf Varese ließ nicht nach, aber der Goalie konnte kein weiteres Mal geschlagen werden. Die wenigen Chancen von Varese konnte jedoch auch entschärft werden. Entweder wurden tapfer die Schüsse geblockt oder unsere eigenen Torleute zeigten Ihr Können und konnten so am Ende einen weiteren Shut-Out feiern.

Jetzt blieben nur noch die Finalspiele abzuwarten um dann an der abschließenden Siegerehrung teilzunehmen. Am Ende blieb uns zwar nur der 13. Platz, aber das war vollkommen nebensächlich! Es liegen 3 tolle Tage hinter uns, mit viel Spaß, viel Freude und jeder Menge schönen Momenten!

Wir möchten uns ganz herzlich beim HC Bozen für dieses gelungene Turnier, die herzliche Betreuung und die gesamte Organisation bedanken! Herzlichen Glückwunsch auch an den HC Aosta Gladiators zum Turniersieg!

Krönender Abschluß war für uns im Bus das Spiel 6 zwischen Nürnberg und Augsburg zu schauen und den Sieg der Icetigers zu feiern! Das Orakel hat gut funktioniert!

u.a. ein paar Zeilen zur Weihnachtsfeier

Unangefochtener 1. Platz nach der Hinrunde für die Nürnberger U8

Nürnberger U8 holt 2. Platz beim internationalen Chemnitzer Nikolaus

Nuernberger U8 setzt Siegesserie fort

U8 wieder mit Starker Leistung unterwegs

U8 Turnier in Nürnberg

Erstes U8 Turnier in Weiden

Unsere Gruppe diese Saison

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nuernberg.ehc80.eu/wordpress/u8-news-2/